• Kostenlose Lieferung im Inland ab 29€
  • 5% einmaliger Rabatt bei Neuregistrierung
  • Bezahlen Sie mit Paypal, Lastschrift , Kreditkarte oder "Kauf auf Rechnung"

Futter richtig lagern

Liebe 4PfotenBio-Freunde,

 

die letzten zwei bis drei Wochen haben gezeigt, dass sich auch unsere heimischen Temperaturen nach und nach verändern. Hitzeperioden, wie die letzten 8 Tage mit über 40 Grad, sind wohl nach Aussage vieler Meteorologen in Zukunft keine Seltenheit mehr.

Sowohl wir als auch unsere Vierbeiner leiden – Abkühlung und Flüssigkeit ist essenziell.

Darüber hinaus erreichen uns in den letzten zwei Wochen vermehrt Anfragen unserer Kunden, wie Futtermittel und Nahrungsergänzungsmittel bei den derzeitigen Temperaturen denn wirklich richtig gelagert werden sollten.

Im Kühlschrank, im Keller, hell oder dunkel (also lichtgeschützt)? In unserem Blogartikel zeigen wir Dir, wo und wie Du welche Futter- und Nahrungsergänzungsmittel lagern solltest, sodass diese so lange wie möglich frisch und bei Nahrungsergänzungsmittel auch möglich lange wirksam bleiben.

Viele wissen nämlich gar nicht, dass durch zu hohe Temperaturen uns/oder Lichteinwirkung manche Nahrungsergänzungsmittel Ihre Wirksamkeit verlieren können!

 

Nahrungs- und Futterergänzungsmittel

 

Futter- und Nahrungsergänzungsmittel sind Zusätze, die der normalen Ernährung Deines Tieres zugesetzt werden, um diese mit wichtigen Nährstoffen, Vitaminen und Mineralien zu ergänzen. Bei den Futterergänzungsmitteln kann es sich um Kräuter, pflanzliche und tierische Produkte, Ballaststoffe und Öle handeln.  


Entsprechend ihres Namens sind diese Mittel natürlich kein Ersatz für eine ausgewogene und abwechslungsreiche Ernährung. Vielmehr sollen die Futterergänzungsmittel Deinen Hund zusätzlich unterstützen, um gesund und fit zu bleiben.

Die von uns angebotenen Nahrungs- und Futterergänzungsmittel bestehen alle aus einer rein natürlichen Zusammensetzung, die empfindlich auf Licht, hohe Temperaturen und Feuchtigkeit reagieren. Daher werden die von uns angeboteten Futterergänzungsmittel durch die Hersteller in speziellen, luftdichten und lichtschützenden Beuteln, Dosen oder Flaschen verpackt

Natürlich findest Du auf jeder Verpackung findest Du Hinweise dazu, wie lange das einzelne Produkt haltbar ist (MHD).

 

Richtige Lagerung ist das A und O

 

Wir von 4PfotenBio.de empfehlen, alle Futter- und Nahrungsergänzungsmittel am besten in der verschlossenen Originalpackung aufzubewahren. Dies dient zum einen dem Schutz vor Sonnenlicht, zum anderen wird so vermieden, dass z.B. Kräutermischungen Feuchtigkeit anziehen.  

 

Kräuter/Kräutermischungen

 

Viele Inhaltsstoffe der Futterergänzungsmittel, darunter die ätherischen Öle, bauen sich bei Licht oder UV-Strahlung ab. Daher ist die richtige Aufbewahrung und Lagerung von Futterergänzungsmittel wie Kräutern oder Kräutermischungen (z.B. von Zwergnase Biokräuter) entscheidend für deren Haltbarkeit. Die richtigen Gefäße für die Futterergänzungsmittel spielen hierbei eine wichtige Rolle. Diese sollten aromakonservierend, und vor allem auch lichtabweisend, luft- und feuchtigkeitsundurchlässig sein. Alle unsere Hersteller verpacken Ihre Futter- und Nahrungsergänzungsmittel so, dass eine korrekte Lagerung (hell oder lichtgeschützt) gewährleistet ist.  

 

Öle

 

Die Art der Aufbewahrung hat einen erheblichen Einfluss auf die Qualität und Haltbarkeit von kaltgepressten Ölen und damit auch auf die Wirkung. Wird das Öl nicht richtig gelagert, wird es bitter oder ranzig, noch bevor das Verfallsdatum erreicht ist. Alle kaltgepressten Öle, vor allem Lein-, Hanf- und Lachsöl solltest Du kühl und dunkel abstellen und luftdicht verschlossen halten. So kannst Du es mindestens gemäß dem MHD entsprechend aufbewahren.


Vor allem ein luftdichtes Verschließen der Flasche ist wichtig, um die wertvollen Inhaltsstoffe der Futterergänzungsmittel nicht zu zerstören. Einmal geöffnete Flaschen von Lein-, Hanf- und Lachsöl solltest Du daher zügig aufbrauchen, das heißt innerhalb von 6–8 Wochen.

Wir empfehlen, die Öle (z.B: von AniForte und Tales&Tailes) nach Öffnen der Flaschen im Kühlschrank bei 5-10 Grad aufzubewahren.  

Nachtkerzen-, und Schwarzkümmelöl sollten nach Anbruch der Flasche sorgfältig verschlossen an einem kühlen, dunklen und trockenen Ort aufbewahrt werden. Die Lagerung im Kühlschrank ist hier nicht notwendig. Nach dem Öffnen solltest Du das Futterergänzungsmittel innerhalb weniger Monate verbrauchen.

Als Futterergänzungsmittel wir oft auch naturbelassenes, natives Kokosöl/-fett benutzt. Dieses zeichnet sich durch eine recht lange Haltbarkeit aus – ungeöffnet bis zu zwei Jahre lang.

Hast Du das Kokosöl angebrochen, kannst Du es bei korrekter Lagerung ungefähr ein Jahr lang benutzen. Kokosöl gehört dabei nicht in den Kühlschrank, da bei jedem Öffnen des Glases Luft hineingelangt. Kühlt diese dann im Kühlschrank ab, bildet sich im Glas Kondenswasser, das einen Boden für Mikroben und Bakterien schafft. Im Kühlschrank gelagertes Kokosöl ist zudem recht hart und erschwert die Portionierung.

Kokosöl steht am besten lichtgeschützt an einem kühlen Ort, hierzu eignet sich die Vorratskammer oder Küchenschrank. So behält das Öl eine relativ cremige Konsistenz und lässt sich gut entnehmen und als Futterergänzungsmittel dosieren. Steigen die Temperaturen über 20°C kann sich das Öl verflüssigen. Das ist vollkommen normal und zeugt nicht von minderwertiger Qualität.

 

Proteinzusätze

 

Eiweiß reagiert sehr empfindlich auf Hitze, die Proteine verlieren ihre räumliche Struktur und damit ihre "Funktionsfähigkeit". Die spielt hinsichtlich der Wirksamkeit des Eiweißprodukts allerdings keine Rolle, da der Hundemetabolismus das Eiweiß ohnehin aufspaltet und die Aminosäuren verwertet. Es könnte aber sein, dass sich die Produkte nach Hitzeeinwirkung schlechter lösen und schlechter dosieren lassen.  

Kälte hat im Übrigen die gleiche Wirkung auf die Eiweißprodukte wie Hitze – also besser nicht ins Gefrierfach

Das Protein selbst im Eiweißpulver ist relativ unempfindlich gegen Sauerstoff, es sind aber normalerweise auch Fette enthalten (wenn auch wenig) und die werden bei Luftkontakt schnell ranzig.

Der größte Feind von Eiweißpulver ist Feuchtigkeit. Sie ermöglicht Mikroorganismen auf diesem idealen Nährboden zu wachsen und zu gedeihen – achtet bitte also immer auf eine trockene Lagerung, am Besten in der originalen Verpackung des Herstellers.

 

Nassfutter

 

Die Aufbewahrung der Nassfutter unserer Hersteller ist dagegen wirklich erheblich leichter. Durch das Einkochverfahren ist es selbst ohne Konservierungsstoffe ungeöffnet etwa zwei bis drei Jahre haltbar. Trotzdem sollte es seinen Platz in einem kühleren Raum wie Keller oder Vorratskammer haben. Das Haltbarkeitsdatum ist auf jeder Dose Nassfutter vermerkt und bezieht sich immer auf verschlossene Dosen.

Unsere Futterangebote im Glas solltet Ihr zusätzlich auch an einem lichtgeschützten Ort aufbewahren - z.B. Keller oder Kühlschrank.  


Geöffnete Dosen und Gläser empfehlen wir nicht bei Zimmertemperatur aufzubewahren, sondern entsprechend abgedeckt mit einem Deckel, Klarsicht- oder Frischhaltefolie in den Kühlschrank zu stellen. Der Inhalt der geöffneten Dose sollte dann innerhalb von zwei Tagen verfüttert werden. Achtet dabei auf eine einigermaßen angenehme Fresstemperatur für Euren Vierbeiner. D.h. wie empfehlen die tägliche Ration vor Fütterung rechtzeitig aus dem Kühlschrank zu nehmen.


Noch ein Tipp aus eigener Erfahrung - selbst gekochtes und/oder aufgewärmtes und nicht aufgebrauchtes Futter sollte dem Vierbeiner nicht erneut vorgesetzt werden. Nach dem Unterbrechen der Kühlkette können sich auf dem Futter zahlreiche Bakterien und Mikroorganismen bilden.

Das Wachstum dieser Mikroorganismen wird zwar bei den Temperaturen des Kühlschrankes wieder eingedämmt, sie sind aber immer vorhanden und einige von ihnen vermehren sich auch bei Temperaturen, die nur knapp über dem Gefrierpunkt liegen. Um Magen-Darm-Beschwerden durch krankmachende Keime besonders bei magenempfindlichen Hunden zu vermeiden, solltest Du die Reste deshalb besser entsorgen.

 

Trockenfutter

 

Trockenfutter ist hinsichtlich der Lagerung – auch im geöffneten Zustand – das anspruchsloseste Futtermittel.

Am besten lagert Ihr das Trockenfutter in der originalen Verpackung und im geschlossenen Zustand in einem trockenen Raum oder im Keller. Alle unsere Hersteller achten auf lichtgeschützte Verpackungen, sodass Ihr hier nicht wirklich viel beachten müsst.

Habt Ihr die Packung einmal geöffnet, empfehlen wir die Lagerung in einer Futtertonne oder in der mittels Clips geschlossenen Originalverpackung. Die Lagerung im Keller empfehlen wir dagegen nicht, das das Futter hier eventuelle Feuchtigkeit zieht.

Für Trockenfutter ist nämlich einzig Feuchtigkeit ein größeres Problem. Zieht das Trockenfutter Feuchtigkeit, können sich auch in Trockenfutter zahlreiche Bakterien und Mikroorganismen bilden, die bei Euren Vierbeinern zu Magen- Darmbeschwerden führen können.



Wuffige Grüße

Euer 4PfotenBio-Team

 

 

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Passende Artikel
AniForte Omega-3 Lachsoel Kapseln 200 Stk. AniForte Omega-3 Lachsoel Kapseln 200 Stk.
Inhalt 200 Kapseln (0,08 € * / 1 Kapseln)
16,38 € *
Tales & Tails Oh Mega! Öl Lachsflash! 240ml Tales & Tails Oh Mega! Öl Lachsflash! 240ml
Inhalt 0.24 Liter (47,21 € * / 1 Liter)
11,33 € *
ZWERGNASE Senioren-Erfrischer Pulver ZWERGNASE Senioren-Erfrischer Pulver
Inhalt 0.06 Kilogramm (319,00 € * / 1 Kilogramm)
ab 19,14 € *
ZWERGNASE Stress-Dompteur ZWERGNASE Stress-Dompteur
Inhalt 0.042 (455,71 € * / 1 )
ab 19,14 € *
Collagile® dog Collagile® dog
Inhalt 0.225 Kilogramm (87,02 € * / 1 Kilogramm)
ab 19,58 € *
TIPP!
AniForte® CollaMove® dog - Marine Kollagen-Peptide AniForte® CollaMove® dog - Marine Kollagen-Peptide
Inhalt 250 Gramm (10,52 € * / 100 Gramm)
ab 26,30 € *